Prinzessin der Stadt Trier 2017 Tanja I. vom Eiscafé Calchera


 
 

Prinzessin 2017 Tanja I. vom Eiscafé Calchera

Tanja Wilke-Oberbillig

Mein bürgerlicher Name ist Tanja Wilke-Oberbillig. Ich wurde am 06.01.1976 im Herz-Jesu-Krankenhaus in Trier geboren. Danach wurde es in Trier etwas unruhiger, weil ich alle auf Trab gehalten habe. Daran hat sich auch bis heute nichts geändert.

Ich habe mich nach der Handelsschule für die kaufmännische Ausbildung als Steuerfachangestellte entschieden und eine Ausbildung bei einem Steuerberater gemacht. Nach der Ausbildung habe ich zu einem anderen Steuerberater gewechselt, meine Berufserfahrung gesammelt und bin danach in die freie Wirtschaft gewechselt.

Ab 2005 hab ich dann den Entschluss gefasst, mich mit einem Buchführungsbüro komplett selbständig zu machen.

Hobbys in dem Sinne habe ich nicht so wirklich. In der Selbständigkeit bleibt nicht allzu viel Zeit dafür, und die Zeit die verbleibt, verbringe ich gerne mit meinen Freunden und gehe ins Fitnessstudio. Im Alter muss man ja was tun. Ich erfülle mir gerne meine Träume wie beispielsweise jetzt mein Traum "Prinzessin der Stadt Trier" zu sein. Danke an die Prinzenzunft dass der Verein mir bei dieser Erfüllung zur Seite steht.

Gerne hätte ich mir mein Kleid selbst gehäkelt - jedoch war aufgrund der kurzen Vorbereitung dafür keine Zeit. So habe ich es mir dann lieber doch von Maria Löw (Design Maria GmbH) anfertigen lassen. Lasst euch überraschen.

Ich bin Karnevals-Quereinsteigerin und gehöre erst ab dieser Session der Prinzenzunft an. Wenn früher Karneval war, bin ich gerne auf Kappensitzungen gegangen. Mittlerweile hat mich aber das Karnevalsfieber gepackt und ich freue mich besonders auf das einmalige Erlebnis Prinzessin der Stadt Trier sein zu dürfen.